Rektifikation


Rektifikation
Rek|ti|fi|ka|ti|on 〈f. 20
1. 〈veraltet〉
1.1 Berichtigung, Zurechtweisung
2. 〈Chem.〉 wiederholte Destillation
3. 〈Math.〉 Bestimmung der Bogenlänge eines Kurvenstückes
[<lat. rectus „richtig, recht“ + facere „machen“]

* * *

Rek|ti|fi|ka|ti|on [mlat. rectificare, rectificatum = berichtigen (lat. rectus = recht, richtig, gerade u. facere = machen)]; Syn.: Gegenstromdestillation: Verfahren zur Trennung von Gemischen unterschiedlich hoch siedender Fl. (z. B. Erdölfraktionen) durch fraktionierende Destillation in Rektifiziersäulen ( Kolonnen). Am Kolonnenkopf werden die Siedefraktionen mit einem Dephlegmator so entnommen, dass das Siedegleichgewicht nur wenig gestört wird.

* * *

Rek|ti|fi|ka|ti|on, die; -, -en:
1. (Math.) Bestimmung der Bogenlänge einer Kurve.
2. (Chemie) das Rektifizieren (2).
3. (bildungsspr. veraltet) Richtigstellung, Berichtigung.

* * *

Rektifikation
 
[zu mittellateinisch rectificare »berichtigen«] die, -/-en,  
 1) Chemie: die Gegenstromdestillation (Destillation).
 
 2) Mathematik: ursprünglich die Ausstreckung eines gekrümmten Kurvenstückes, v. a. der Kreisperipherie, mit Zirkel und Lineal (im Fall des Kreises wegen der Transzendenz von π undurchführbar); später auch die Berechnung der (Bogen-)Länge einer Kurve. Man teilt dazu das Bogenstück in n Intervalle. Verbindet man diese Punkte, wird die Kurve durch einen Polygonzug der Länge ln ersetzt, der sich der Kurve umso besser anpasst, je größer n ist. Wächst n gegen unendlich und gehen die Teilintervalle gegen null, kann die Folge der Polygonzuglängen gegen einen endlichen Wert, die Bogenlänge l, konvergieren. Die Kurve heißt dann rektifizierbar. Die Formel für die Bogenlänge einer ebenen Kurve lässt sich auf höhere Dimensionen sowie auf Kurven in Parameterdarstellung erweitern.
 
 
Aristoteles hatte in seiner »Physik« die prinzipielle Unvergleichbarkeit von Geradem und Gekrümmtem behauptet - eine These, die bis hin zu R. Descartes nachwirkte. Die erste Rektifikation einer Spirale gelang um 1600 T. Harriot (unveröffentlicht); es folgten E. Torricelli (1640) und G. P. Roberval (1642); 1657 rektifizierte William Neil (* 1637, ✝ 1670) die semikub. Parabel y2 = x3, ein Ergebnis, das kurze Zeit später auch von Hendrik van Heuraet (* 1633, ✝ 1660?) gefunden wurde. Schließlich lieferte die neu entstandene Differenzial- und Integralrechnung allgemeine Methoden (u. a. bei L. Euler).
 

* * *

Rek|ti|fi|ka|ti|on, die; -, -en: 1. (Math.) Bestimmung der Bogenlänge einer Kurve. 2. (Chemie) das Rektifizieren (2). 3. (bildungsspr. veraltet) Richtigstellung, Berichtigung.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rektifikation [1] — Rektifikation, in der Mathematik, die Bestimmung der Bogenlänge von ebenen und Raumkurven. Ist y = f (x) die Gleichung einer ebenen Kurve in cartesischen Koordinaten, so ist die Bogenlänge zwischen den Abszissen x0 und x1. Ist r = f (ϑ)… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Rektifikation — (lat. Berichtigung) bezeichnet: in der Rechtssprache die Berichtigung eines Zustands, z. B. im Medienrecht oder im Grundbuch ein thermisches Trennverfahren, siehe Rektifikation (Verfahrenstechnik) in der Mathematik die Bestimmung der Länge… …   Deutsch Wikipedia

  • Rektifikation — (lat.), Zurechtweisung, Berichtigung (s. Verweis). – In der Technik die wiederholte Destillation einer schon destillierten Flüssigkeit zur Abscheidung von Verunreinigungen (besonders in der Spiritusfabrikation), zu deren Ausführung besondere… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rektifikation [2] — Rektifikation, in der Chemie, die wiederholte Destillation einer Flüssigkeit, um sie möglichst rein zu erhalten. Abegg …   Lexikon der gesamten Technik

  • Rektifikation — Rektifikatiōn (lat.), Berichtigung, Zurechtweisung; in der Mathematik die Angabe der Länge einer krummen Linie und ihre Zurückführung auf eine gerade; in der Chemie die wiederholte Destillation (s.d.); rektifizieren, berichtigen, zurechtweisen;… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rektifikation — rektifikavimas statusas T sritis Energetika apibrėžtis Skystųjų mišinių komponentų atskyrimo būdas, pagrįstas nevienoda virimo temperatūra. Rektifikavimo esmė – daugkartinis skysčio išgarinimas ir jo garų kondensavimas arba mišinio išgarinimas ir …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Rektifikation — Det at rektificere, retliniær buelængde bestemmelse …   Danske encyklopædi

  • Rektifikation — Rek|ti|fi|ka|ti|on 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 1. 〈veraltet〉 Berichtigung, Zurechtweisung 2. 〈Chemie〉 wiederholte Destillation 3. 〈Math.〉 Bestimmung der Bogenlänge einer Kurve [Etym.: <lat. rectus »richtig, recht« + …fikation] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Rektifikation — Rek|ti|fi|ka|ti|on die; , en <zu 1↑...ion>: 1. (veraltet) Berichtigung, Zurechtweisung. 2. Bestimmung der Länge einer Kurve (Math.). 3. Trennung von Flüssigkeitsgemischen durch wiederholte Destillation (z. B. zur Reinigung von Benzin,… …   Das große Fremdwörterbuch

  • rektifikation — rek|ti|fi|ka|tion sb., en, er, erne (berigtigelse; KEMI rensning) …   Dansk ordbog